Piercing und Co.

Um unseren Kunden die bestmöglichen Ergebnisse zu liefern, bilden wir uns im Bereich Piercing immer wieder fort, machen Übungsabende und probieren durchaus auch Piercings am eigenen Körper aus. Nur wer weiß, was er seinen Kunden verkauft, weiß auch, wovon er spricht.
Wir arbeiten selbstverständlich steril und hygienisch. Die Werkzeuge werden nach jedem Arbeitsvorgang gereinigt, desinfiziert und bei 160 Grad sterilisiert. Auch unser Erstschmuck wird dementsprechend für unsere Kunden vorbereitet.

Wir bieten diverse Piercings an – lehnen aber unter Umständen auch mal eine Arbeit ab, wenn es zum Beispiel aus anatomischen oder ähnlichen Gründen nicht möglich ist.
Da wir derzeit keine Möglichkeit haben, eine gewisse Art von Piercings in den Salonalltag zu integrieren, müssen einige Piercing-Arten (Intim, Surcface, Skindiver, etc.) nach Absprache oder ggf. nach Feierabend stattfinden.
Piercings stechen wir grundsätzlich ab 16 Jahren mit einer Einverständniserklärung der Eltern.